0 0

Bandagen fördern Ihre Gesundheit

Bandagen im Alltag

Im Alltag können Bandagen viele Beschwerden vorbeugen und lindern. Ihre Gesundheit pflegen Sie beispielsweise mit einer Handbandage oder Arthrosehandschuhen. Bei diesen Bandagen handelt es sich nicht nur um Produkte für Senioren.


Bandagen eignen sich für alle Menschen, die ihre Gelenke im Alltag und Hobby stark beanspruchen. Gelenkbandagen unterstützen und stabilisieren die Gelenke und beugen somit einer Überlastung vor.



Bandagen für den Sport

Sportbandagen dienen zum Schutz der Sehnen und Bänder während des Sports. Sie stabilisieren außerdem die Gelenke und Knöchel. Der zusätzliche Halt verhindert falsche Drehungen oder schmerzhaftes Umknicken. Nach einer starken Belastung entlasten die Bandagen die schmerzenden Gelenke durch sanften Druck und unterstützen eine schnelle Regenerierung.


Bandagen sind für Sportarten mit einer hohen Verletzungsgefahr wichtig. Dazu zählen alle Sportarten, bei denen Tritte und Schläge, schnelle Stopps oder häufige Richtungswechsel große Kräfte auf die Gelenke ausüben.


Fußball, Handball, Hockey sowie Kampfsportarten zählen zu den Sportarten mit einer hohen Verletzungsgefahr. Verhindern Sie Verletzungen am Sprunggelenk durch das konsequente Tragen einer Fußbandage.



Bandagen nach Verletzungen und bei Schmerzen

Bei einer Verstauchung oder einem instabilen Gelenk können Bandagen Wunder bewirken. Die Gesundheitsartikel verhindern schmerzhafte oder falsche Bewegungen und stabilisieren das Gelenk. Darüber hinaus wärmen und entlasten sie betroffene Stellen. Schonen Sie die betroffenen Gelenke, bis die Schmerzen verschwinden. Klingen die Schmerzen nicht ab oder werden stärker, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.


Instalife-Akkupressur-Wadenbandage

Bei Rückenschmerzen durch Verspannungen kann eine Rückenbandage oder ein Leibgürtel helfen. Diese Stützgürtel entlasten nicht nur die Rückenmuskulatur, sondern verbessern auch die Körperhaltung durch Kunststoff-Stabilisatoren oder das feste Material. Durch die integrierten Magnete einiger Modelle fördern sie außerdem die Durchblutung und wärmen die verspannte Region.


Eine praktische Form der Rückenbandage ist der Schlankheitsgürtel: Er lässt überflüssige Pölsterchen innerhalb weniger Sekunden verschwinden und wärmt die Nieren, den Bauch und die Hüften.



Bester Support für alle Sportarten: Sportbandagen von Sanpura

Sportbandagen haben viele Aufgaben und helfen dem Körper dabei, auf sportliche Belastung zu reagieren oder Verletzungen auszuheilen:

  • - Schutz vor Verletzungen während der sportlichen Aktivität

  • - Schmerzlinderung bei großer körperlicher Belastung

  • - Unterstützung der Heilung nach einer Verletzung

  • - Schmerzlinderung während der Reha und darüber hinaus


  • Abhängig davon, in welchen Gelenken Sie bei körperlicher Belastung Schmerzen verspüren und welche Sportarten Sie ausführen, können Sie auf verschiedene Bandagen zurückgreifen und die jeweilige Körperregion unterstützen. Mit einer Rückenbandage, einem Ellenbogenschützer oder einer Kniebandage bleiben Sie lange aktiv und beschwerdefrei.


    Sie können beispielsweise mit leichten Hanteln trainieren, Rückenübungen durchführen oder mit dem Fahrrad fahren, obwohl Ihre Gelenke aufgrund einer Verletzung oder Ihres Alters eingeschränkt sind. Bevor Sie das Training mit den Sportbandagen aufnehmen, sollten Sie jedoch einen Arzt oder Orthopäden aufsuchen: nur ein Arzt vermag einzuschätzen, ob das Training Ihrem Körper nutzt oder ihm schadet, und ob eine Sportbandage das gewünschte Ergebnis bringt.



    Sportbandagen für Hochleistungssportler und Senioren

    Insbesondere Hochleistungssportler und ältere Menschen sind auf Sportbandagen angewiesen. Menschen, die regelmäßig Leistungssport betreiben, besitzen zwar eine gute körperliche Fitness, sind aber dennoch anfällig für kleinere Verletzungen wie Zerrungen oder Stauchungen.


    Um nach einer Verletzung schnell wieder fit zu sein, helfen Sportbandagen dabei, diese auszukurieren und bereits während der Heilungsphase wieder ein leichtes Training aufzunehmen.


    Ältere Menschen dagegen leiden häufig unter schwachen Gelenkverbindungen. Eine Knie- oder Handgelenkbandage unterstützt bei leichten Trainingseinheiten das jeweilige Gelenk, damit keine Verletzungen auftreten und Senioren noch lange aktiv und gesund bleiben. Mit Sportbandagen und weiteren Artikeln für Fitness und Vitalität können Sie ganz einfach selbst an Ihrer Gesundheitspflege arbeiten.



    Kniebandagen im Alltag: Das kann die Bandage

    Bandagen sind Multitalente. Es gibt nicht nur Bandagen für das Knie, sondern auch Ellenbogenbandagen oder stützende Bandagen für das Handgelenk. So wirken die Bandagen auf den Träger:

    • - Sie entlasten das Knie durch sanften Druck

    • - Sie wirken schmerzlindernd

    • - Sie schützen das Knie

    • - Sie stabilisieren das Knie und Kniegelenk

    • - Sie verringern Schwellungen durch Kompression

    Die Kniebandage hilft, das Knie zu schonen. Um die Heilung zu fördern, können Sie zusätzlich entzündungshemmende Salben auf die betroffenen Stellen auftragen oder eine akute Sportverletzung mit Eis kühlen. Bei akuten, starken Schmerzen oder bei langanhaltenden Schmerzen ohne Besserung, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.



    Wann Kniebandagen nötig sind

    Sind Ihre Knie starken Belastungen ausgesetzt oder spüren Sie Schmerzen, helfen Kniebandagen, Knieschoner und Patellabandagen. Profitieren Sie von unserer über 30 jährigen Erfahrung im Bereich der Gesundheitsprodukte und Seniorenbedarf und stöbern Sie in unserem hochwertigen Sortiment verschiedener Bandagen.


    Bei der Wahl der passenden Kniebandage stehen wir gerne beratend zur Seite. Eine Kniebandage kann Verletzungen wie Zerrungen, Prellungen und Muskel- oder Sehnenrisse vorbeugen und Beschwerden bei Rheuma, Arthrose und Gicht lindern.



    Unverzichtbarer Schutz: Kniebandagen für den Sport

    Schnelle Sportarten wie Fußball, Handball und Volleyball beanspruchen die Kniegelenke durch abrupte Stopps und schnelle Richtungswechsel. Doch auch gelenkschonende Sportarten wie Brustschwimmen belasten das Kniegelenk durch die Drehungen beim Schwimmen. Eine Überbelastung durch Sport kann zu einem chronischen Verschleiß, Entzündungen und Knieschmerzen führen.


    Auch Verletzungen durch falsche Drehungen und Stürze oder Tritte sind möglich. Um Verletzungen vorzubeugen und Belastungen gering zu halten, wählen Sie eine Aktivbandage. Diese Art von Kniebandage ist sowohl atmungsaktiv als auch bewegungsfreundlich und schützt und stabilisiert das Kniegelenk und die Kniescheibe. Die Patellabandage entlastet hingegen das Knie durch einen punktuellen Druck auf die Kniesehne unter der Kniescheibe.



    Ursachen von Rückenschmerzen erkennen und vermeiden

    Mit Schmerzen im Rücken vergeht die Freude an einem aktiven Alltag. Verspannungen und Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit: Fast jeder wird im Laufe seines Lebens damit konfrontiert.


    Durch eine falsche Körperhaltung, eine schwache Rückenmuskulatur mit wenig Bewegung und aufgrund von überwiegend sitzenden Tätigkeiten wird die Wirbelsäule über Jahre hinweg in Mitleidenschaft gezogen.


    Zusätzlich beeinflusst auch die Psyche die Gesundheit des Rückens – durch Stress, Kummer und Angst verkrampfen Sie unbewusst und belasten Ihren Rücken. Auch Übergewicht und eine Schwangerschaft können den Rücken belasten.



    Rückenkrankheiten im Überblick

    Diese Krankheiten können zu mittleren bis starken Rückenschmerzen führen:


    • Hexenschuss: als einen Hexenschuss bezeichnet man plötzlich auftretende, starke Schmerzen die durch eine falsche Bewegung oder Drehung entstehen. Ein Hexenschuss ist zwar schmerzhaft, aber nicht gefährlich – nach kurzer Zeit klingt der Schmerz ab. Wärme und ein Stützgürtel können vorübergehende Abhilfe schaffen.

    • Bandscheibenvorfall: Bei einem Bandscheibenvorfall tritt die Bandscheibenflüssigkeit aus der Bandscheibe und verteilt sich im umliegenden Gewebe. Der daraus entstehende Druck auf die Nerven verursacht große, stechende Schmerzen, die in die Beine ausstrahlen können. Ein Bandscheibenvorfall muss ärztlich behandelt werden. Stützgürtel können als unterstützende Maßnahme zu einer Schmerztherapie verwendet werden.

    • Wirbelkörperbruch: Bei Unfällen, Stürzen oder unter großen Belastungen kann ein Wirbelkörper brechen. Doch auch ohne starke Belastungen ist es möglich einen Wirbelkörper zu brechen – beispielsweise, wenn Sie unter Osteoporose leiden. Ein Stützgürtel kann die Therapie und Rehabilitation unterstützen.

    • Verspannungen: Unspezifische Rückenschmerzen können auf eine ungesunde Lebensweise, eine falsche Haltung, Übergewicht, Stress und Ärger sowie einen schwachen Rücken und wenig Bewegung zurückzuführen sein. Eine Änderung Ihrer Lebensweise kann eine große Verbesserung erzielen. Ein Stützgürtel lindert zusätzlich Schmerzen und Verspannungen und entlastet die Wirbelsäule.



    Vorbeugung von Rückenbeschwerden mit Stützgürtel

    Bei Sanpura finden Sie eine Auswahl an Rückenbandagen, Stützgürteln, Leibgürteln und Geradehaltern. Diese Bandagen entlasten Ihren Rücken und unterstützen eine gerade Haltung. Ein enger Lendengürtel entlastet beispielsweise die Muskeln und löst Verspannungen. Einige Modelle spenden Wärme, die positiv auf einen verspannten Rücken auswirkt.


    Durch den engen Sitz wird die Wirbelsäule automatisch in die richtige, gerade Position gebracht. Warten Sie mit dem Gebrauch eines Stützgürtels nicht bis Schmerzen auftreten – bei langen Autofahrten, bei der Arbeit am Schreibtisch oder im Alltag können Sie zur Vorbeugung eine Rückenbandage tragen.



    So wirken Handgelenkbandagen

    Handgelenkschmerzen sind nicht nur unangenehm, sie beeinträchtigen auch die Beweglichkeit im Alltag. Bei Gelenkschmerzen unterscheidet man zwischen akuten und chronischen Beschwerden. Akute Schmerzen treten kurzfristig auf und klingen in der Regel nach einiger Zeit wieder ab.


    Chronische Schmerzen treten regelmäßig auf oder bleiben über einen längeren Zeitraum bestehen. Sowohl akute als auch chronische Beschwerden können Sie mit Handgelenkbandagen lindern. Dabei eignen sich je nach Ursache der Beschwerden verschiedene Arten von Bandagen. Erhältlich sind folgende Arten:

    • - Handgelenkbandagen für den Sport und zum Schutz des Gelenks

    • - Handstützen nach Verletzungen oder Brüchen zur Stabilisierung des Gelenks

    • - Arthrosehandschuhe zur Linderung von Arthrose

    • - Daumenfixierungen für die Stabilisierung des Daumens



    Woher kommen Handgelenkschmerzen?

    Akute und chronische Beschwerden im Handgelenk können viele verschiedene Ursachen haben. Das Karpaltunnelsyndrom ist beispielsweise eine Druckschädigung des Nervs, die durch eine einseitige Überlastung entsteht oder die Folge anderer Erkrankungen ist. Auch Entzündungen, Brüche, Gicht und Arthrose sind häufige Ursachen für Schmerzen im Handgelenk.


    Starke und länger anhaltende Schmerzen sollten Sie mit Ihrem Hausarzt oder Orthopäden abklären. Handelt es sich um leichte Schmerzen, können Sie zunächst Ihr Gelenk schonen und durch eine Handgelenkbandage entlasten.



    Gelenkschmerzen vorbeugen und lindern mit Handgelenkbandagen

    Vorsorge ist besser als Nachsorge. Mit über 30 Jahren Erfahrung stehen wir von Sanpura mit praktischen und hilfreichen Gesundheitsartikeln und Seniorenprodukten gerne zur Seite. Sorgen Sie vor und lassen Sie Beschwerden gar nicht erst entstehen. Mit der richtigen Gesundheitspflege, Schonung der beanspruchten Gelenke und Stützgürteln sowie Gelenkbandagen entlasten Sie Ihren Körper.


    Beanspruchen Sie bei einer Sportart oder bei Alltagsarbeiten die Gelenke, tragen Sie zum Schutz der Gelenke konsequent eine Handgelenkbandage oder eine Handgelenkstütze. Vermeiden Sie außerdem die gleichen Bewegungsabläufe und verwenden Sie ein Gel-Mousepad bei der Arbeit am Computer. Bei Haushaltsarbeiten oder Gartenarbeit sollten Sie regelmäßig eine Pause einlegen. Spüren Sie Schmerzen, sollten Sie das Gelenk schonen und zur Entlastung eine Handgelenkbandage tragen.



    Fußbandagen für den Sport

    In vielen Sportarten geht es wild umher: Bei schnellen Stopps und abrupten Richtungswechseln wirken große Kräfte auf das Sprunggelenk. Betroffen sind Sportarten wie Fußball, Handball und Volleyball sowie verschiedene Kampfsportarten. Schnell entstehen Verletzungen durch Umknicken, Tritte, falsche Bewegungen und Verstauchungen.


    Eine Fußbandage kann helfen das Verletzungsrisiko zu verringern und Schmerzen nach einer Verletzung zu lindern. Eine Fußbandage bietet Halt, Wärme und stabilisiert das Fußgelenk oder die Knöchel. Bei Sportarten mit einem hohen Verletzungsrisiko und großen Belastungen auf Füße und Beine können auch Kniebandagen und Knöchelbandagen Verletzungen und Überlastung vorbeugen.



    Dafür eignen sich Knöchel- und Fußbandagen

    Fußbandagen finden in folgenden Situationen Anwendung:

    • - Zum Schutz des Sprunggelenks bei starken Belastungen

    • - Zur Schmerzlinderung des Fußgelenks nach Belastung

    • - Zur Stabilisierung des Sprunggelenks

    • - Zur Unterstützung der Heilung bei Verstauchungen

    • - Zur Entlastung der Gelenke durch Kompression

    • - Bei Entzündungen der Achillessehne

    • - Bei Rheuma



    So schonen Sie überlastete Gelenke

    Sind die Gelenke überlastet, äußert sich das in Schmerzen. Das kann mit einem leichten Ziehen beginnen und sich zu stechenden Schmerzen entwickeln. Starke und plötzlich auftretende Schmerzen sowie langanhaltende Beschwerden sollten Sie mit dem Arzt abklären. Leichte Überlastungssymptome können Sie Zuhause mit einer Fußbandage behandeln. 


    Schonen Sie das betroffene Gelenk und belasten Sie die Füße für einige Zeit nur wenig. Zusätzlich können Sie die Heilung mit Heilpflastern, Salben und Massagegeräten beschleunigen. 



    Die Wahl der richtigen Fußbandage

    Bei der Wahl der richtigen Fußbandage sollten Sie auf Material und Größe achten. Bandagen mit Baumwolle wirken wärmend und sind dennoch atmungsaktiv. Die Fußbandage sollte eng anliegen aber nicht schmerzen. Aus hygienischen Gründen und damit die Spannkraft der Fußbandage bestehen bleibt, sollten Sie diese täglich waschen.


    Nach einigen Monaten regelmäßigem Gebrauch sollten Sie die Bandage gegen eine neue eintauschen. Entspricht die Bandage nicht Ihrer Größe, schicken Sie diese einfach und kostenlos zurück.



    Beugen Sie Gelenkbeschwerden mit einer Ellenbogenbandage vor

    Schmerzen im Ellenbogengelenk können auf eine Reihe von Ursachen zurückgeführt werden. Einige dieser Ursachen können Sie mit einer Ellenbogenbandage behandeln oder zumindest die Beschwerden lindern.


    Eine Überlastung, eine Entzündung oder eine Gelenkkrankheit sind mögliche Ursachen. Epicondylitis, der sogenannte Tennisarm, entsteht beispielsweise durch die langjährige und einseitige Belastung der Unterarmmuskulatur.


    Arbeiten Sie häufig mit dem Computer oder führen Sie die gleichen Bewegungsabläufe während der Arbeit aus, sollten Sie Epicondylitis mit dem Tragen einer Ellenbogenbandage vorbeugen. Auch Arthrose, Knochenbrüche und eine Überlastung durch Sport sind häufige Ursachen von Ellenbogenbeschwerden. Langanhaltende und starke Beschwerden sollten Sie mit einem Arzt abklären.


    Bei leichten Schmerzen können Sie zur Linderung der Symptome eine Ellenbogenbandage verwenden. Wickeln Sie die Bandage fest um das betroffene Gelenk und lassen Sie die sanfte Kompression für Ihre Heilung arbeiten.



    Mögliche Ursachen für Ellenbogenbeschwerden im Überblick

    • - Gelenkentzündungen oder Arthritis

  • - Gelenkverschleiß oder Arthrose

  • - Gelenkrheuma

  • - Epicondylitis oder ein sogenannter Tennisarm

  • - Schleimbeutelentzündung

  • - Eine Ausrenkung des Ellenbogengelenks oder Luxation

  • - Reizung des Ellennervs

  • - Gelenk- Bänder- und Sehnenverletzungen

  • - z. B. Zerrungen oder ein Bänderriss durch Sport

  • - Verspannungen im Ellenbogen

  • - Überlastung durch einseitige Bewegungsabläufe

  • - Knochenschwund oder Osteoporose

  • - Brüche



  • Beschwerden mit Ellenbogenbandage lindern

    Der Ellenbogen schmerzt, doch eine Entzündung ist es nicht? Bei leichten Beschwerden verordnet der Arzt oftmals Ruhe und Schonung. Die Heilung können Sie dann mit einer Ellenbogenbandage beschleunigen. Stellen Sie sportliche Betätigungen zunächst ein oder weichen sie auf eine gelenkschonende Sportart wie Schwimmen aus.


    Eine Ellenbogenbandage schützt den Ellenbogen in der Zwischenzeit vor starken oder falschen Belastungen und schmerzhaften Drehungen. Darüber hinaus stabilisiert und wärmt die Ellenbogenbandage das Gelenk. Bei Ihrem Onlineshop für Gesundheitsartikel und Seniorenprodukte finden Sie eine Auswahl an Bandagen für schmerzende Gelenke.

    Artikel rund um das Thema Bandagen unkompliziert und günstig online kaufen: Bestellen Sie in unserem Online Shop Produkte aus dem Bereich Bandagen auf Rechnung. Wir freuen uns auf Sie!


    sanpura.de erhält bei Trusted Shops eine Bewertung von 4.54 von 5.00 Punkten. Basierend auf 467 Bewertungen.

    Jetzt von Sanpura profitieren:
    • Fachhandel mit geprüfter Qualität
    • Kostenloser Gesundheitskatalog
    • Beratung von unserem Experten-Team
    • Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Direktbestellung
    • 30 Tage Rückgabemöglichkeit
    • Kauf auf Rechnung
    • 3 Jahre Sanpura Qualitätsgarantie
    • Käuferschutz
    • Datenschutz
    • Sicheres Zahlen mit SSL-Verschlüsselung
    Unsere Kontaktdaten: