0 0
Wellness

Wohlbefinden kommt von innen

So wirkt die Wärmetherapie

Wie der Name vermuten lässt, wirkt bei der Wärmetherapie äußerliche Wärme auf den Körper oder bestimmte Körperregionen ein. Wärme fördert die Durchblutung und unterstützt die Entlastung der Nerven und die Entspannung von Muskeln. Wärme lindert Schmerzen und regt den Zellstoffwechsel und somit die Heilung an.


Wärmebehandlungen kommen bei Erkältungen, Rückenbeschwerden,Muskelverspannungen, Gelenkschmerzen, Arthrose und Unterleibsschmerzen zum Einsatz. Doch nicht immer ist Wärme empfehlenswert: Bei Blutungen, Schwellungen oder Entzündungen wird die Kältetherapie empfohlen.


Je nach Beschwerden oder Krankheit müssen Sie die richtige Behandlungsweise wählen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Die passenden Wellnessprodukte für Kälte- und Wärmetherapien finden Sie bei Sanpura.



Wärmebehandlung leichtgemacht: So tun Sie sich etwas Gutes

Das Positive an der Wärmebehandlung ist, dass Sie diese ohne großen Aufwand Zuhause durchführen können. Mit den passenden Gesundheitsartikeln von Sanpura ist dies kein Problem mehr. Ihre Artikel zur Gesundheitspflege können Sie im Onlineshop unkompliziert auf Rechnung bestellen.


Eine Wärmebehandlung kann mit den folgenden Wärmeprodukten durchgeführt werden:

  • - Heißes Bad: Sicherlich kennen Sie die wohltuende Wirkung eines heißen Bades. Heiße Bäder sind zur Entspannung von Muskeln bestens geeignet. Heiße Bäder eignen sich auch, um das Immunsystem zu unterstützen und Krankheiten vorzubeugen. Mit ätherischen Ölen und entspannender Musik sind sie außerdem gut für das Wohlbefinden.


  • - Heiße Wickel: In Form von heißen Wickel können Sie die den betroffenen und schmerzenden Körperregionen Wärme zuführen. Dafür eignen sich Wickel mit Moor oder Lehm, da diese Naturmaterialien die Wärme lange speichern.


  • - Wärmflaschen: Wärmflaschen bieten eine einfache Möglichkeit, schmerzende oder verspannte Körperregionen zu wärmen. Bei Unterleibs- oder Regelschmerzen ist die Wärmflasche ein treuer Begleiter im Alltag. Ein Bett an kalten Wintertagen wird mit der Wärmflasche schnell kuschelig warm.


  • - Körnerkissen: Körnerkissen werden mit Getreidekörnern oder Kirschkernen gefüllt und können im Backofen oder in der Mikrowelle aufgewärmt werden. Die Körner und Kerne speichern die Wärme für einige Zeit.


  • - Wärmemassagen: Massagen sind wohltuend, doch noch wohltuender sind Wärmemassagen. Spezielle Massagegeräte mit Wärmefunktion fördern die Durchblutung und helfen Verspannungen zu lösen und Rückenschmerzen zu lindern.



Achten Sie auf Nebenwirkungen

Bei Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Übelkeit sollten Sie die Wärmebehandlung sofort unterbrechen. Es ist möglich, dass Ihr Kreislauf durch die Wärme überlastet wird. Die Wärmebehandlung sollten Sie generell erst einige Stunden nach einer größeren Mahlzeit oder Sport beginnen.


Leiden Sie unter Krankheiten wie Diabetes, Krebs oder Epilepsie, sprechen Sie vor einer Wärmetherapie mit Ihrem Arzt. Gibt der Arzt die Erlaubnis, können Sie die wohltuende Wellnessbehandlung problemlos zu Hause durchführen. Die passenden Gesundheits- und Seniorenprodukte finden Sie bei Sanpura.



Wärme an jedem Ort

Wenn Sie an kalten Tagen kaum aus dem Bett aufstehen möchten, kann ein Heizgerät Abhilfe schaffen. Diese Heizgeräte sind mobil und tragbar und können flexibel in jedem beliebigen Zimmer aufgestellt werden.


Beispielsweise können Sie ein kaltes, ungemütliches Badezimmer in kurzer Zeit aufwärmen und so Ihre morgendliche Dusche genießen. Das mobile Heizgerät kann als Teil einer Wärmebehandlung eingesetzt werden oder das Leben ein Stück bequemer machen.



Die Vorteile des mobilen Heizgeräts

Heizgeräte bieten gegenüber der Zentralheizung einige Vorteile: Sie können unkompliziert mittels Stecker an das Stromnetz angeschlossen werden und sind sofort betriebsbereit. Sie arbeiten schneller als die Zentralheizung und wärmen ein wenig genutztes Zimmer in kurzer Zeit auf. Die elektrische Heizung unterstützt eine konstante Temperatur im Zimmer und arbeitet dabei leise.


Hochwertige Heizgeräte aus Keramik heizen sich nicht zu sehr auf. Somit verbrennt kein Staub oder Schmutz an der Oberfläche und es entstehen keine unangenehmen Gerüche. Keramik ist feuerfest, was die Brandgefahr deutlich verringert. Bei Sanpura finden Sie hochwertige Geräte mit einem Überhitzungsschutz und einem Sensor, welcher die Heizung automatisch ausschaltet, wenn Sie aus dem Zimmer gehen.


Heizgeräte sind jedoch nicht in jeder Situation geeignet. Um die gesamte Wohnung zu beheizen, eignen sie sich nicht. Im Vergleich zu einer Zentralheizung sind sie weniger effizient und verbrauchen mehr Energie. Dafür eignen Sie sich für den kurzzeitigen Einsatz, beispielsweise im Badezimmer am Morgen, oder um in einem geringen Umkreis wohlige Wärme zu verspüren.



Wärme als Multitalent

Eine Wärmflasche sollte zur Grundausstattung jeder Wohnung gehören. Bei Unterleibsschmerzen oder Verspannungen kommt sie zum Einsatz.


Wärme wirkt schmerzlindernd und kann Verspannungen lösen. Durch die Wärme erweitern sich die Gefäße und die Durchblutung wird gefördert.



Diese Arten von Wärmekissen gibt es

  • - Wärmepflaster: Ein Wärmepflaster wird auf verspannten Körperregionen aufgeklebt und wärmt diese Stelle über mehrere Stunden hinweg.


  • - Wärmflaschen: Bei Wärmflaschen handelt es sich um Gummiflaschen, die mit heißem Wasser gefüllt werden. Das heiße Gummi sollte nicht direkt auf der Haut aufliegen. Beziehen Sie die Wärmflasche mit einem Textilbezug oder legen Sie die Wärmflasche auf Ihre Kleidung.


  • - Körnerkissen: Körnerkissen wirken ähnlich wie Wärmflaschen. Sie können in der Mikrowelle oder im Backofen aufgewärmt werden. Die Füllung kann aus Weizen- oder Roggenkörnern, Traubenkernen oder Kirschkernen bestehen. Diese Körner- und Kerne speichern die Wärme für einige Zeit. Wärmekissen sind flexibel und können sich dem Nacken besser anpassen als Wärmflaschen.


  • - Heiße Wickel: Heiße Wickel können mit Naturmaterialien wie Moor oder Lehm gefüllt sein. Diese Naturfüllung speichert die Wärme lange. Erhitzt werden die Naturwickel in einem Wasserbad oder in der Mikrowelle.

  • - Wärmeunterbetten: Bei einem Wärmeunterbett handelt es sich um eine elektrische Wärmeauflage für das Bett. Sie wärmt das Bett von der Matratze aus. Weitere Varianten sind die elektrische Heizdecke und das elektrische Heizkissen.



Wärmflasche und Wärmeunterbett gegen Rheuma

Krankheiten wie Arthritis oder Rheuma können unangenehm und schmerzhaft sein. Bei chronischen Gelenkentzündungen lindert Wärme diese Beschwerden. Neben dem Umzug in ein wärmeres Klima hilft die regelmäßige Wärmebehandlung mit Wärmflaschen, Wärmekissen und Wärmeunterbetten. Auch regelmäßige Saunagänge und warme Bäder können die Schmerzen lindern.


Achten Sie beim Kauf elektrischer Heizkissen, Heizdecken oder Wärmeunterbetten darauf, dass diese mit einer Abschaltautomatik und einem Überhitzungsschutz ausgestattet sind. Die elektrischen Wärmeprodukte erwärmen sich auf Knopfdruck und sind sehr komfortabel. Je nach Modell sind verschiedene Wärmestufen möglich.


Artikel rund um das Thema Wärme unkompliziert und günstig online kaufen: Bestellen Sie in unserem Online Shop Produkte aus dem Bereich Wärme auf Rechnung. Wir freuen uns auf Sie!


sanpura.de erhält bei Trusted Shops eine Bewertung von 4.54 von 5.00 Punkten. Basierend auf 658 Bewertungen.

Jetzt von Sanpura profitieren:
  • Fachhandel mit geprüfter Qualität
  • Kostenloser Gesundheitskatalog
  • Beratung von unserem Experten-Team
  • Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Direktbestellung
  • 30 Tage Rückgabemöglichkeit
  • Kauf auf Rechnung
  • 3 Jahre Sanpura Qualitätsgarantie
  • Käuferschutz
  • Datenschutz
  • Sicheres Zahlen mit SSL-Verschlüsselung
Unsere Kontaktdaten: