0 0

Kaufen ohne Risiko - Verlängertes Rückgaberecht bis 15.01.2021!

Rollstühle in allen Variationen

Was sollte man beim Kauf eines Rollstuhls beachten?

Rollstühle sind ein unverzichtbares Hilfsmittel, wenn man stark in seiner Bewegung eingeschränkt ist. Besonders nach aufwändigen Operationen an der Hüfte, dem Knie oder den Beinen kann ein temporärer Einsatz eines Rollstuhls vorgeschrieben sein und der Genesung helfen. Es gibt die verschiedensten Gründe, warum ein Rollstuhl benötigt werden kann - etwa bei chronischen Krankheiten oder im Alter bei nachlassender Beinmuskulatur.


Sehen Sie den Rollstuhl nicht als Last, sondern als Stütze und Begleiter. Dank des Rollstuhls können Sie sich schneller fortbewegen und Ihr Körper wird geschont. Eine Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ist mit einer solchen Mobilitätshilfe kein Problem. Wir geben Ihnen gerne Tipps und Ratschläge, was es beim Kauf und der Auswahl zu beachten gibt.



Die Unterschiede bei Rollstühlen

Grundlegend wird zunächst zwischen manuell oder elektrisch betriebenen Rollstühlen unterschieden. Bei einem manuellen Rollstuhl werden die Räder mithilfe von Muskelkraft aus Ihren Armen bewegt, was ein Vorteil für Ihre körperliche Fitness sein kann. Bei einem elektrisch betriebenen Rollstuhl können Sie sich bequemer und ohne Kraftaufwand fortbewegen. Die Steuerung erfolgt hier meist über einen Joystick, der an einer der Armlehnen integriert ist.



Große Unterschiede gibt es auch beim Komfort eines Rollstuhls. Bei günstigeren Modellen sitzen Sie relativ hart und sollten sich ein bequemes Sitzkissen mitbestellen - besonders falls Sie anfällig für Dekubitus sind. Hochpreisigere Modelle haben dagegen meist bereits eine gepolsterte Sitzfläche, sodass Sie auf zusätzliche Polsterung via Sitzkissen verzichten können. Sonstige Komfortfaktoren wie etwa ein Getränkehalter oder eine zusätzliche Ablagefläche unter dem Sitz sind im Alltag praktisch.



Passendes Zubehör für Ihren Rollstuhl

Einen Rollstuhl können Sie problemlos mit weiterem Komfort-Zubehör ausstatten - in dem Aspekt verhält er sich wie ein Fahrrad. Übliche ist etwa folgendes Rollstuhl-Zubehör:



Bezahlt die Krankenkasse meinen Rollstuhl?

Krankenkassen übernehmen für gewöhnlich nur die Kosten für Standardmodelle - dieser Anspruch umfasst also in der Regel keine hochwertigen Modelle. Dies ist nur der Fall, wenn der Arzt diese Eigenschaften des Rollstuhls explizit auf dem Rezept angibt. Sie können aber oft einen Teil der Kosten absetzen und die Differenz zu einem Standardmodell selbst begleichen.



Artikel rund um das Thema Rollstühle unkompliziert und günstig online kaufen: Bestellen Sie in unserem Online Shop Produkte aus dem Bereich Rollstühle auf Rechnung. Wir freuen uns auf Sie!